What a great day in Key West

Der Tag beginnt mit einem Frühstück am Pool – nicht schlecht, oder?


Anschließend fahren mit den Rädern am Strand entlang (guckt mal auf den Kreis in Wolken – was ist das?)

zu Key West Water Tours um eine 2,5 stündige Jetski-Tour zu machen. Davon gibt keine Fotos, aber wir haben versucht ein Video zu machen. Letztlich können wir für uns festhalten, dass uns Jetski fahren nicht so viel Spaß macht. Muss man aber ja auch erst mal wissen.

​​
Nachdem wir uns von den Salzwasserresten befreit haben, cruisen wir zum Key West Garden Club. Die Gartenfreunde präsentieren ihren Garten, der rund um die Reste eines alten Forts aufgebaut wurde, stolz und erwarten zu recht im Gegenzug eine kleine Spende.


Nach so viel Unternehmungen ist endlich eine Pause angesagt – da sind wir dann doch recht festgefahren und gehen einfach wieder in dieselbe Strandbar wie gestern 😉


Der rote Zaun ist eine Frechheit, oder? *grins*

Leider müssen wir uns jetzt von den Fahrrädern trennen. Es ist Zeit die Duval Street zu erkunden. Ähnlich wie die Bourbon Street oder die Beale Street eine einzige Partymeile. Aber hier geht es viel gesitteter zu. Die Bilder habe ich mit meiner Kamera gemacht und bis ich nicht ein neues Ladegerät habe, kann ich davon nichts zeigen. 

Wir essen in einem sehr schönen Lokal namens Two Friends, welches ich wirklich nur empfehlen kann. Das Personal ist überaus nett und das Essen super lecker. Guido testet die Fischtacos und ich nehme einen Salat mit Erdbeeren und Walnüssen -der ist sogar Rucola frei!


Hurry up…unser Schiff legt gleich ab. Mit Sebago machen wir die Captain Choices Sunset Tour. Die ist zwar etwas teurer aber das Geld definitiv wert! Maximal 20 Leute segeln mit dem Katamaran in den Sonnenuntergang, die Getränke und Snacks sind im Preis inbegriffen. We love it! Und jetzt schmeiß ich euch mit Bildern des Törn zu 😉





Schade, dass die Sonne dann doch irgendwann untergeht! Das war wirklich ein tolles Erlebnis, was ich sofort wiederholen würde! Gut, ich hätte ja auch das Geld für den Jetski gespart 😉

Ihr kennt das ja, Bier auf dem Schiff…man muss nicht zur Toilette hat aber einen weiten Heimweg und geht an vielen, vielen Kneipen vorbei. Das kann ja nicht gutgehen 😉 Im Irish Kevins gibt es live Musik, die uns richtig gut gefällt und dazu das zuvielte Bier. Was für ein schöner Tag!

Der Moskitostatistik ist nichts hinzuzufügen! 🙂

2 Gedanken zu “What a great day in Key West

  1. Fantastisch, die Bilder vom Segeltörn. Ich hätte auch gedacht, dass JetSki Spaß macht. Davon musst Du mir unbedingt erzählen.

    Dein Salat sieht so ungewöhnlich aus, dass ich mich nicht dran getraut hätte. Ich sehe, dass Du Bud light getrunken hast. Kommst Du doch noch auf den Geschmack beim Bier?

    Ich wünsche Euch weiterhin einen erlebnisreichen Urlaub und uns allen, dass Du bald ein Ladegerät findest.

    Gruß aus dem heute auch sehr warmen Köln
    Karin

  2. Norbert Thebingbuß

    Zweieinhalb Stunden JetSki, da muss mensch ja kirre werden bei dem Krach…

    Ansonsten habt Ihr, wie die schönen Fotos bezeugen, mal wieder alles richtig gemacht: weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.